A wie Atelier – Schulklassen besuchen Künstlerinnen und Künstler, Aargau

A wie Atelier, ein Kooperationsprojekt von Visarte Aargau und der Fachstelle Kulturvermittlung ermöglicht Schulklassen, Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers zu besuchen. Dabei entdecken Schülerinnen und Schüler aktuelles Kunstschaffen in ihrer unmittelbaren Nähe.

Mehr dazu

Aargauer Kunsthaus, Aarau

Mit Einführungen für Lehrpersonen, für Schulklassen aller Stufen sowie verschiedenen gestalterischen Workshops eröffnet das Kunsthaus diverse attraktive Zugänge zu rund zehn grösseren und kleineren Ausstellungen pro Jahr. Ein breit gefächertes Vermittlungsangebot bringt jungen Menschen die Ausstellungen näher.

Mehr dazu

Anatomisches Museum Basel

Im Anatomischen Museum Basel werden vor allem Originalpräparate von menschlichen Körperbereichen, Organen und Geweben ausgestellt, die insgesamt den Aufbau des menschlichen Körpers repräsentieren. Sonderausstellungen behandeln in verständlicher Form besondere Gebiete der Anatomie.

Mehr dazu

Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig, Skulpturenhalle

Das Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig in der Basler Innenstadt macht mit Sonderausstellungen und Programmen die antiken Kulturen des Mittelmeerraums lebendig. Den Schwerpunkt der Sammlung bilden Ägypten, der Vordere Orient, Griechenland und Italien von 4000 v. Chr bis 400 n. Chr.

Mehr dazu

Auenschutzpark Aargau, Aarau

Im Kanton Aargau, dem Wasserschloss der Schweiz, existieren verschiedene grosse und kleinere Flussauen, in denen einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt Raum gelassen wird. Die im Auenschutzpark Aargau zusammengefassten Naturschutzgebiete lassen sich auf eigene Faust oder geführt erkunden.

Mehr dazu

Augusta Raurica, Augst BL

Als eine der bedeutendsten römischen Fundstätten in der Schweiz bietet Augusta Raurica während des ganzen Jahres spannende Einblicke in das Leben der Menschen vor rund 2000 Jahren in der Römerstadt am Hochrhein. Es steht ein vielfältiges museumspädagogisches Angebot zur Verfügung.

Mehr dazu

Axporama – Leben mit Energie, Böttstein

Im Axporama, dem Besucherzentrum des Energiekonzerns Axpo Schweiz können für Schulklassen verschiedene geführte Angebote zur Herstellung, zur Verteilung und zum Verbrauch von elektrischer Energie gebucht werden.

Mehr dazu

Basler Jugendbücherschiff, Basel

Seit 1935 werden in Basel Jugendbuch-Ausstellungen durchgeführt. Seit 1981 findet die Ausstellung auf einem Schiff statt. Seit 2002 pendelt das Schiff an den Ausstellungstagen zwischen Basel, Huningue und Weil am Rhein hin und her.

Mehr dazu

Basler Papiermühle, Schweizerisches Museum für Papier, Schrift und Druck, Basel

Das von der Stiftung Basler Papiermühle getragene Papiermuseum bewahrt historische Techniken an authentischem Ort und sammelt und dokumentiert Kulturgut rund um Papier, Schrift und Druck. Mit der Produktion nach überliefertem Verfahren wird ein bedeutsames Kulturgut tradiert.

Mehr dazu

Bienenlehrpfad, Schafisheim

Der Bienenlehrpfad in Schafisheim ermöglicht einen Einblick in das Leben von Bienenvölkern und sensibilisiert für Fragen im Zusammenhang mit der Bedeutung der Insekten für die pflanzliche und tierische Artenvielfalt in der Natur.

Mehr dazu

Bildung und Vermittlung für Schulen im Museum.BL, Liestal

Als offenes und lebendiges Mehrspartenhaus arbeitet das Museum.BL interdisziplinär. Es verknüpft Gegenwärtiges mit Vergangenem und Lokales mit Globalem. Damit wirkt es gleichzeitig identitätsstiftend und weltoffen. Eine Stärke des Museum.BL ist die breite Palette an spezifischen Angeboten für Schulen.

Mehr dazu

Biovalley College-Network, Muttenz

Das Biovalley College Network betreibt an verschiedenen Orten Schullabore, in denen Schulklassen von Mittelschulen die Bio- und Gentchnologie in praktischen und anschaulichen Versuchen kennen lernen können. Im Labor des Gymnasiums Muttenz können fünf Experimente durchgeführt werden.

Mehr dazu

BirdLife-Naturzentrum Klingnauer Stausee

Der als Vogelparadies bekannte Klingnauer Stausee bietet während des ganzen Jahres Gelegenheit, in einer reizvollen Umgebung einheimische und durchziehende Vögel zu beobachten. Nach der Eröffnung des BirdLife-Zentrums stehen jetzt auch spannende Vermittlungsangebote zur Verfügung.

Mehr dazu

Cartoonmuseum Basel

Das Cartoonmuseum Basel widmet sich als einziges Schweizer Museum und Kompetenzzentrum der Kunst der narrativen Zeichnung. Es sammelt, präsentiert und vermittelt und leistet damit einen Beitrag zur Diskussion über diese Kunstform und über die gesellschaftlichen Themen, die sie aufnimmt.

Mehr dazu

Chriesiwäg, Gipf-Oberfrick

Der Trägerverein Jurapark Aargau steht für den «Jurapark Aargau» als Naturpark von nationaler Bedeutung. Im Raum des Juraparks Aargau sollen die regionale Entwicklung gefördert und bestehende Kultur- und Naturwerte bewahrt werden. Für Schulen stehen verschiedene Unterrichtsmodule, Exkursionen und weitere Angebote zur Verfügung.

Mehr dazu

Dorflehrpfad, Schneisingen

Das Alpenrosendorf Schneisingen und seine nächste Umgebung lassen sich auf einer kleinen Rundwanderung entlang von elf Infotafeln erkunden. Der Rundweg führt an sehenswerten Orten im Dorf vorbei und ist landschaftlich reizvoll.

Mehr dazu

Energie Aargau, Aarau

Die AEW Energie AG als selbstständiges Unternehmen des Kantons Aargau stellt an verschiedenen Orten unterschiedlich ausgerichtete Angebote für Schulklassen zur Verfügung. Sie alle ermöglichen eine Auseinandersetzung mit der Produktion, Verteilung und Nutzung von elektrischer Energie heute und in der Vergangenheit.

Mehr dazu

Ethikschule Kind und Tier, Basel

Die von der Stiftung Mensch und Tier getragene Ethikschule für Kind und Tier in Allschwil bietet Kurse für Schulklassen an, in denen Kinder wertvolle Kontakte mit Tieren und Pflanzen erleben können. Die Kurse erstrecken sich in der Regel über vier Morgenveranstaltungen im Abstand von einer Woche.

Mehr dazu

Flösserweg, Laufenburg

Der Trägerverein Jurapark Aargau steht für den «Jurapark Aargau» als Naturpark von nationaler Bedeutung. Im Raum des Juraparks Aargau sollen die regionale Entwicklung gefördert und bestehende Kultur- und Naturwerte bewahrt werden. Für Schulen stehen verschiedene Unterrichtsmodule, Exkursionen und weitere Angebote zur Verfügung.

Mehr dazu

Fondation Beyeler, Riehen

Die Fondation Beyeler ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Sie vermittelt qualitätsvolle Kunst an ein breites Publikum und will insbesondere auch das Interesse junger Menschen wecken sowie Kunstwerke und Betrachtende zusammenbringen.

Mehr dazu

Freiämter Sagenweg, Waltenschwil

Der Freiämter Sagenweg ist ein Ausschnitt des Freiämter Natur- und Kulturwanderwegnetzes im Waltenschwiler Wald. Er erstreckt sich vom Erdmannli-Stein zwischen Bremgarten und Wohlen zum Tierpark Waltenschwil. Zwölf Skulpturen am Weg stehen für zwölf Sagen aus dem Freiamt.

Mehr dazu

Freiämterweg, Othmarsingen

Der Freiämterweg ist ein regionaler Natur- und Kulturwanderweg von 180 Kilometer Länge. Er verbindet als Rundweg die nördlichste Freiämter Gemeinde Othmarsingen mit der südlichsten Freiämter Gemeinde Dietwil und führt durch die Naturlandschaften des Freiamts zu vielen Zeugen der kulturellen Vielfalt der Region.

Mehr dazu

Gartenpfad Stadt und Schloss Lenzburg

Zum Lenzburger Ortsbild und zum Schloss Lenzburg gehören öffentliche und private Park- und Gartenanlagen aus verschiedenen Zeit- und Kulturepochen. Diese sind durch einen Pfad miteinander verbunden, der als ganzer Rundgang für sich oder auf dem Weg durch die Altstadt auf den Schlosshügel in Teilen genutzt werden kann.

Mehr dazu

Geoweg Schinznach Bad–Habsburg–Scherz

Im Gebiet Schinznach Bad–Habsburg–Scherz liegt auf kleinem Raum ein umfangreiches Gesteinsinventar. Der Geoweg, ein Rundwanderweg zur Geologie, Ökologie und Geschichte der Region, ermöglicht einen Einblick in die erdgeschichtlichen Vorgänge der letzten 200 Millionen Jahre.

Mehr dazu

Gesteinspfad Holderbank, Holderbank AG

Der Gesteinspfad in Holderbank ist ein frei zugängliches Angebot der Holcim-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Verein «Erlebnis Geologie». Er zeigt anhand von 27 Exponaten einen Überblick über die Gesteinstypen der Schweiz vom Jura bis ins Tessin.

Mehr dazu

Grenzüberschreitender Skulpturenweg, Kaiserstuhl AG

Der grenzüberschreitende Skulpturenweg ist ein Projekt der Gemeinden Kaiserstuhl (CH) und Hohentengen (D). Er führt als Rundweg dem Rhein entlang von der Brücke Kaiserstuhl/Hohentengen rheinaufwärts bis zum Übergang beim Kraftwerk Eglisau.

Mehr dazu

Grosser Rat des Kantons Basel-Stadt: Staatskunde live!

Mit dem Besuch einer Sitzung des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt lässt sich der Staatskundeunterricht bzw. die politische Bildung um eine spannende Facette bereichern. Ein Einblick von der Tribüne aus ist jederzeit möglich. Für Schulen gibt es spezifische Angebote.

Mehr dazu

Haus der elektronischen Künste Basel (HeK), Münchenstein

Das Haus der elektronischen Künste Basel (HeK) widmet sich der digitalen Kultur und neuen Kunstformen. Es versteht sich als das Schweizer Kompetenzzentrum für alle Kunstformen, die sich durch neue Technologien und Medien ausdrücken und sie reflektieren.

Mehr dazu

Historisches Museum Baden

Das Historische Museum Baden zeigt im altehrwürdigen Landvogteischloss sorgfältig möblierte Räume vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Im modernen Erweiterungsbau wird die Geschichte der Region Baden über ein einmaliges Verlinkungskonzept im analogen Raum digital erfahrbar gemacht.

Mehr dazu

Historisches Museum Basel

Das historische Museum Basel eröffnet an den Standorten Barfüsserkirche, Musikmuseum und Haus zum Kirschgarten in drei sehr unterschiedlichen Kontexten spannende Zugänge zur Basler Stadtgeschichte, zur Vielfalt europäischer Musikinstrumente sowie zur Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts.

Mehr dazu

Industriekulturpfad Limmat-Wasserschloss, Baden

Der Industriekulturlehrpfad Limmat-Wasserschloss erschliesst die industriegeschichtlich bedeutsame Region des Kantons Aargau entlang der Limmat und im Gebiet des Zusammenflusses von Aare, Reuss und Limmat.

Mehr dazu

Jazz für die Schule, Basel

Das Angebot «Jazz für die Schule» des «bird's eye jazz club» eröffnet Schülerinnen und Schülern Einblicke in das musikalische Schaffen von Jazzmusikern und Jazzmusikerinnen. Sie erleben mit, wie ein Rhythmus aufgebaut und wie ein Musikstück gemeinsam erarbeitet wird.

Mehr dazu

Jugend Elektronik + Technikzentrum – JETZ, Muttenz

Das Jugend Elektronik + Technikzentrum (JETZ) an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz bietet für Schulklassen ab dem 5. Schuljahr Kurse im Umfang von zwei Halbtagen an, bei denen die Schülerinnen und Schüler Werkzeuge und Bauteile kennen lernen, die in der Elektronik verwendet werden.

Mehr dazu

Jugend debattiert, Solothurn

Der Verein Young Enterprise Switzerland (YES) ist Teil einer weltweiten Non-Profit Organisation. Diese entwickelt praxisorientierte Bildungsprogramme für Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel, die Wirtschaft mit der Schule zu vernetzen.

Mehr dazu

Jurapark, Bözberg

Der Trägerverein Jurapark Aargau steht für den «Jurapark Aargau» als Naturpark von nationaler Bedeutung. Im Raum des Juraparks Aargau sollen die regionale Entwicklung gefördert und bestehende Kultur- und Naturwerte bewahrt werden. Für Schulklassen stehen verschiedene Schulmodule, Exkursionen und Schulreise-Ideen zur Verfügung

Mehr dazu

Jüdischer Kulturweg, Lengnau AG

Der Jüdische Kulturweg Endingen–Lengnau führt durch jene zwei Dörfer im Aargauer Surbtal, in denen Schweizer Juden bis 1866 einzig wohnen durften. Er macht ein einzigartiges Erbe zugänglich, denn nirgendwo sonst in der Schweiz existiert eine derartige Dichte an jüdischer Baukultur.

Mehr dazu

Jüdisches Museum der Schweiz, Basel

Die Sammlung des Jüdischen Museums der Schweiz präsentiert Objekte, die abwechslungsreiche Einblicke in das jüdische Leben und die jüdische Geschichte bieten. Es werden fünf Führungen angeboten, die auch von Schulklassen gebucht werden können.

Mehr dazu

Kammerorchester Basel

Das Kammerorchester Basel gilt als eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens und geniesst eine hohe Anerkennung. Es widmet sich auf vielfältige Weise der Musikvermittlung.

Mehr dazu

Kernkraftwerk Gösgen, Däniken SO

Das Kernkraftwerk Gösgen (KKG) nahm 1979 den Betrieb auf und deckt heute etwa 13 Prozent des Schweizerischen Stromverbrauchs. Es werden Werksbesichtigungen mit Führung durch die Ausstellung im Besucherzentrum sowie Fortbildungen für Lehrpersonen angeboten.

Mehr dazu

Kernkraftwerk Leibstadt

Das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) nahm 1984 den regulären Dauerbetrieb auf und deckt heute etwa 16 Prozent des Schweizerischen Stromverbrauchs. Es werden Werksführungen für Schulklassen angeboten angeboten.

Mehr dazu

Kinokultur in der Schule, Solothurn

KINOKULTUR IN DER SCHULE ermöglicht Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern eine vertiefte Auseinandersetzung mit aktuellen Filmen, indem KINOKULTUR IN DER SCHULE aktuelle Kinofilme auswählt und empfiehlt, die sich für einen Einsatz im Unterricht lohnen.

Mehr dazu

Klima-Energie-Erlebnistage des Ökozentrums, Langenbruck

Das Ökozentrum in Langenbruck wird von einer Stiftung getragen und engagiert sich mit Aktivitäten in Forschung, Entwicklung und Bildung für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Die Energie-Erlebnistage sind ein gemeinsames Projekt mit EnergieSchweiz.

Mehr dazu

Kloster Muri, Muri AG

Die Klosteranlage von Muri gehört zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern des Kantons Aargau. Die Klosterkirche ist täglich geöffnet, das Besucherzentrum von Dienstag bis Sonntag. Es können Führungen für Schulklassen gebucht werden.

Mehr dazu

Kulturweg Baden–Wettingen–Neuenhof

Die Stiftung Kulturweg Baden–Wettingen–Neuenhof macht zeitgenössische Kunst der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Gegenwärtig sind 27 Kunstwerke ausgestellt, die an 365 Tagen während 24 Stunden besichtigt werden können.

Mehr dazu

Kunst Raum, Riehen

Der von der Stadt Baden betriebene Kunstraum Baden ist ein nicht kommerziell ausgerichteter Ausstellungsraum in dem pro Jahr drei bis fünf Produktionen entstehen. Zur Vertiefung der Auseinandersetzung mit den Kunstprojekten bietet der Kunstraum Baden Führungen und Workshops für Schulklassen an.

Mehr dazu

Kunst- und Häuserweg, Bad Zurzach

Im ehemaligen Marktflecken Bad Zurzach mit seinem Ortsbild von nationaler Bedeutung finden sich zahlreiche sehenswerte Gebäude und andere Zeugen der Vergangenheit seit der Zeit, als die Römer an diesem Ort ein Militärlager und ein Kastell unterhielten.

Mehr dazu

Kunsthalle Basel

Die Kunsthalle Basel ist ein Ort, an dem zeitgenössische Kunst ausgestellt, diskutiert und reflektiert wird. Ausgehend von den Schwerpunkten jeder Ausstellung werden stufengerechte Führungen, Workshops und längerfristige Projekte entwickelt.

Mehr dazu

Kunsthaus Grenchen

Das von einer Stiftung getragene Kunsthaus Grenchen zeigt jährlich mehrere Wechselausstellungen im Bereich der zeitgenössischen Kunst. Die Sammlung umfasst rund 17'000 Werke: Malerei, Plastiken, Druckgrafik. Vielfältige Angebote der Kunstvermittlung begleiten jede Ausstellung.

Mehr dazu

Kunstmuseum Basel

Das international renommierte Kunstmuseum Basel beherbergt eine ausserordentlich grosse und reichhaltige Kunstsammmlung, die bis weit ins 16. Jahrhundert zurückgeht. Das Vermittlungsangebot für Schulen richtet sich an Schülerinnen und Schüler jeden Alters und aller Schulstufen.

Mehr dazu

Kunstmuseum Olten

Das Kunstmuseum Olten als städtische Institution versteht sich als Umschlagplatz für Ideen und beherbergt eine Sammlung von Schweizer Kunst mit überregionaler Bedeutung und regionalem wie lokalem Bezug.

Mehr dazu

Kunstmuseum Solothurn

Die Sammlung des Kunstmuseums Solothurn gilt dank grosszügiger Stiftungen als eine der schönsten und wertvollsten der Schweiz. Sie umfasst Werke vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt auf der Schweizer Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts.

Mehr dazu

Kunstvermittlung im Kunsthaus Baselland, Muttenz

Das Kunsthaus Baselland pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit Schulen sämtlicher Stufen und stellt für Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler zahlreiche Angebote zur Verfügung. Die Vermittlungsformate sind für sämtliche Schulstufen und Unterrichtsfächer geeignet. Für städtische und kantonale Schulen gelten Sonderkonditionen.

Mehr dazu

Legionärspfad Vindonissa, Windisch

Von Ende März bis Ende Oktober ist der Legionärspfad Vindonissa für Schulklassen zugänglich. Verschiedene museumspädagogisch aufbereitete Spiel- und Erlebnis-Touren ermöglichen das Eintauchen in die römische Geschichte und in die Welt des ehemaligen Legionslagers.

Mehr dazu

Linie-e – Erneuerbare Energien und nachhaltige Trinkwasserversorgung hautnah erleben, Basel

Die Linie-e ist ein Produkt des Vereins Energie Zukunft Schweiz. Es umfasst eine breite Palette von Bildungs- und Vermittlungsangeboten zur erneuerbaren Energieproduktion und nachhaltigen Trinkwassergewinnung in mehreren Kantonen.

Mehr dazu

Merian Gärten – Mühlemuseum, Basel

Die Merian Gärten sind ein grosszügiger botanischer Garten am Stadtrand von Basel. Workshops für Schulklassen ermöglichen Schülerinnen und Schülern Erfahrungen und Erkenntnisse zu Tieren, Pflanzen und Lebensräumen auf dem ehemaligen Gutshof. Auch die Mühle aus dem 16. Jahrhundert kann besichtigt werden.

Mehr dazu

Meyerstollen, Aarau

Die Meyerschen Stollen im Aarauer Untergrund sind ein einzigartiges unterirdisches Bauwerk. Es wurde in den Jahren um 1800 errichtet und diente erst zur Entwässerung eines sumpfigen Landstücks, später auch zur Versorgung der Meyerschen Seidenfärberei mit Wasser und zum Antrieb von Maschinen.

Mehr dazu

Murimoosweg, Muri AG

Das Murimoos als Non-Profit-Unternehmen bietet in seinen Landwirtschafts- und Gewerbebetrieben eine Vielfalt an geschützten Arbeitsplätzen. Gleichzeitig ist das Murimoos ein Naherholungsziel und ein Ort der Begegnung. Der Murimoosweg bietet Gelegenheit, das Murimoos und einige seiner Geheimnisse zu entdecken.

Mehr dazu

Museum Altes Zeughaus, Solothurn

Das Museum Altes Zeughaus zeigt in seinem über 400-jährigen Gebäude Rüstungen, Waffen und Beutestücke. Die Dauerausstellung wird mit Medienstationen ergänzt, welche einen Bogen zu aktuellen Themen wie z. B. Friedenssicherung spannen. Wechselnde Sonderausstellungen erlauben eine themenspezifische Vertiefung.

Mehr dazu

Museum Blumenstein, Solothurn

Das städtische Museum im barocken Landsitz Blumenstein in Solothurn geht auf eine Sammlung zurück, die schon im 18. Jahrhundert in der Stadtbibliothek Solothurn angelegt wurde. Gesammelt und bewahrt werden Objekte von der Altsteinzeit bis in die jüngste Vergangenheit, welche die Geschichte und den Alltag der Menschen in und um Solothurn dokumentieren.

Mehr dazu

Museum Burghalde, Lenzburg

Das Museum Burghalde Lenzburg wird von der Ortsbürgergemeinde Lenzburg und der Stiftung Museum Burghalde getragen. Es pflegt einen engen Bezug zu lokal und regional bedeutsamen historischen Themen, die in der permanenten Ausstellung sowie in Sonderausstellungen behandelt werden.

Mehr dazu

Museum Kleines Klingental, Basel

Das Museum Kleines Klingental ist in den Räumen des ehemaligen Dominikanerinnenklosters Klingental untergebracht. Präsentiert werden unter anderem Sandsteinskulpturen des Basler Münsters bis in die Zeit um 1200, ein Modell des grössten und reichsten ehemaligen Klosters der Stadt sowie ein Stadtmodell von Klein- und Grossbasel im 17. Jahrhundert.

Mehr dazu

Museum Langmatt, Baden

Das von einer Stiftung getragene Museum Langmatt Baden befindet sich in der Jugendstilvilla des Industriellenehepaares Sidney und Jenny Brown-Sulzer. Ausgestellt werden die hauseigene Sammlung französischer Impressionisten, in Sonderausstellungen Werke zeitgenössischer Kunstschaffender.

Mehr dazu

Museum Tinguely, Basel

Das Muesum Tinguely, ein Kulturengagement des Konzerns Roche, macht der Öffentlichkeit zahlreiche Maschinenskulpturen und Zeichnungen von Jean Tinguely zugänglich. Für Schulklassen ist auf Anmeldung ein freier Besuch möglich. Es können Workshops gebucht werden.

Mehr dazu

Museum der Kulturen, Basel

Das Museum der Kulturen Basel fördert das kulturelle Leben und Bewusstsein, indem es grundlegende kulturelle Dimensionen des Lebens mit Bezügen zum Hier und Jetzt ausleuchtet und Erkenntnisgewinn in Verbindung mit Genuss und Emotionalität ermöglicht.

Mehr dazu

Museum der Kulturen Basel

Das Museum der Kulturen Basel leuchtet – immer mit Bezug zur Gegenwart – mit seinen Ausstellungen kulturelle Dimensionen des Lebens aus, die jede Gesellschaft auf unterschiedliche Art und Weise bestimmen. Es regt dazu an, sich mit den Anforderungen einer zunehmend diversen und globalisierten Gesellschaft an die Menschen auseinanderzusetzen

Mehr dazu

Musikautomatenmuseum Seewen (SO), Seewen SO

Das Museum für Musikautomaten in Seewen SO beherbergt eine der grössten und bekanntesten Sammlungen von Schweizer Musikdosen, Plattenspieldosen, Uhren und Schmuck mit Musikwerk und anderen mechanischen Musikautomaten aus den vergangenen zwei Jahrhunderten.

Mehr dazu

Natur- und Kulturweg Linn, Bözberg

Der Natur- und Vogelschutzclub Bözberg unterhält im Gebiet Linn-Sagenmülital einen Natur- und Kulturweg. Dieser führt entlang von 14 Informationstafeln von der Linner Linde durch Teile des Dorfes, an Hecken, Baumgärten und Wiesen vorbei bis zum Steinbruch im Sagenmülital und zurück zum Linner Wahrzeichen.

Mehr dazu

Naturama, Aarau

Das Naturama als modernes Naturmuseum in Aarau erfüllt neben den Aufgaben als Museum auch Aufgaben in den Bereichen Umweltbildung, Naturförderung und nachhaltiger Entwicklung. Für Schulen steht eine breite Palette an Angeboten in verschiedenen Formaten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturhistorisches Museum Basel

Die verschiedenen, in einzelnen Teilen bis ins Mittelalter zurückreichenden Sammlungen des Naturhistorischen Museums Basel umfassen rund 7.7 Millionen Museumsobjekte. Sie stellen eine Art Gedächtnis unseres Planeten, eine Art Archiv des Lebens dar.

Mehr dazu

Naturmuseum Solothurn

Das Naturmuseum Solothurn stellt die Tiere, Pflanzen, Steine und Versteinerungen der Umgebung von Solothurn in den Mittelpunkt. Sonderausstellungen behandeln aktuelle Themen. Alle Tiere und Objekte, die frei ausgestellt sind, dürfen angefasst werden. An verschiedenen Spiel- und Versuchsmodellen kann die Natur im wahrsten Sinn des Wortes begriffen werden.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Dorfrüti, Merenschwand

Mit seinen Naturschönheiten und seiner Biodiversität gilt die Reussebene ab Maschwanden/Mühlau bis Bremgarten als eine der besterhaltenen Ried- und Auenlandschaften des Mittellandes. Die Stiftung Reusstal widmet sich der Erhaltung und Gestaltung dieser Natur- und Kulturlandschaft und stellt eine Vielzahl von Vermittlungsangeboten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Obersee/Untersee/Halbmond, Aristau

Mit seinen Naturschönheiten und seiner Biodiversität gilt die Reussebene ab Maschwanden/Mühlau bis Bremgarten als eine der besterhaltenen Ried- und Auenlandschaften des Mittellandes. Die Stiftung Reusstal widmet sich der Erhaltung und Gestaltung dieser Natur- und Kulturlandschaft und stellt eine Vielzahl von Vermittlungsangeboten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Reinacher Heide, Reinach BL

Die Reinacher Heide gehört zu den Naturschutzgebieten von nationaler Bedeutung. Sie beherbergt fast die Hälfte aller im Kanton Basel-Landschaft vorkommenden Pflanzenarten und gehört zu den wertvollsten Naturschutzgebieten des Kantons.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Schnäggenmatten, Unterlunkhofen

Mit seinen Naturschönheiten und seiner Biodiversität gilt die Reussebene ab Maschwanden/Mühlau bis Bremgarten als eine der besterhaltenen Ried- und Auenlandschaften des Mittellandes. Die Stiftung Reusstal widmet sich der Erhaltung und Gestaltung dieser Natur- und Kulturlandschaft und stellt eine Vielzahl von Vermittlungsangeboten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Schoren/Schachen, Mühlau

Mit seinen Naturschönheiten und seiner Biodiversität gilt die Reussebene ab Maschwanden/Mühlau bis Bremgarten als eine der besterhaltenen Ried- und Auenlandschaften des Mittellandes. Die Stiftung Reusstal widmet sich der Erhaltung und Gestaltung dieser Natur- und Kulturlandschaft und stellt eine Vielzahl von Vermittlungsangeboten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Siebeneichen, Merenschwand

Mit seinen Naturschönheiten und seiner Biodiversität gilt die Reussebene ab Maschwanden/Mühlau bis Bremgarten als eine der besterhaltenen Ried- und Auenlandschaften des Mittellandes. Die Stiftung Reusstal widmet sich der Erhaltung und Gestaltung dieser Natur- und Kulturlandschaft und stellt eine Vielzahl von Vermittlungsangeboten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Stille Reuss, Rottenschwil

Mit seinen Naturschönheiten und seiner Biodiversität gilt die Reussebene ab Maschwanden/Mühlau bis Bremgarten als eine der besterhaltenen Ried- und Auenlandschaften des Mittellandes. Die Stiftung Reusstal widmet sich der Erhaltung und Gestaltung dieser Natur- und Kulturlandschaft und stellt eine Vielzahl von Vermittlungsangeboten zur Verfügung.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Talweiher, Anwil

Das Naturschutzgebiet Talweiher am Oberlauf der Ergolz mit seiner Weiheranlage und den Feuchtwiesen ist eines der drei grössten Naturreservate des Baselbiets. Der Bund hat das Gebiet, das mehrere seltene Sumpfpflanzen beherbergt, als Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung eingestuft.

Mehr dazu

Naturschutzgebiet Wildenstein, Bubendorf

Im Naturschutzgebiet auf einer Hochebene oberhalb von Bubendorf wächst ein über 500-jähriger Eichenhain. Die mächtigen und knorrigen Zeugen einer traditionellen Kulturlandschaft bieten einen europaweit bedeutenden Lebensraum für holzbewohnende Käfer und zahlreiche Flechtenarten.

Mehr dazu

Nutz- und Lustgarten Schloss Wildegg

In den kunstvoll angelegten, repräsentativen Gartenanlagen des Schlosses Wildegg werden seltene Zier- und Nutzpflanzen kultiviert. Der Nutz- und Lustgarten lädt zum Flanieren, Riechen und Staunen ein. Während der Saison finden Vermittlungs- und Veranstaltungsprogramme mit Bezug zum Garten statt.

Mehr dazu

Orchideen-Lehrpfad, Erlinsbach

Die Arbeitsgruppe Einheimische Orchideen Aargau (AGEO) unterhält in Erlinsbach einen Orchideen-Lehrpfad. Damit besteht eine Gelegenheit, Orchideen an ihrem natürlichen Standort zu beobachten. Auf Anfrage werden Führungen auf dem Lehrpfad organisiert.

Mehr dazu

Panoramaweg Zurzibiet, Böttstein

Der Panoramaweg Zurzibiet umfasst ein Netz von Wanderwegen, das 30 interessante Aussichtspunkte auf dem Gebiet der Zurzibieter Gemeinden verbindet. An jedem Aussichtspunkt befindet sich eine Panoramatafel mit Erläuterungen zur näheren und weiteren Umgebung.

Mehr dazu

Paul Gugelmann Museum, Schönenwerd

Das von einer Stiftung getragene Gugelmann-Museum in Schönenwerd zeigt über 40 filigrane poetische Maschinen des in Gretzenbach lebenden Plastikers Paul Gugelmann.

Mehr dazu

Pharmazie-Historisches Museum der Universität Basel

Das Pharmaziemuseum Universität Basel sammelt, bewahrt, dokumentiert, erforscht und vermittelt die Geschichte der Heilmittel. Damit verbunden ist die Auseinandersetzung mit dem Wandel des Verständnisses von Krankheit, Gesundheit, Leben und Sterben und dem Umgang mit diesen Phänomenen.

Mehr dazu

Ricola Kräutergarten, Nenzlingen

Die Firma Ricola unterhält an verschiedenen Orten in der Schweiz Kräutergärten, die besichtigt werden können, einen davon ca. 15 Gehminuten vom Ortskern in Nenzlingen (BL) entfernt.

Mehr dazu

Ricola Kräutergarten Trogberg, Beinwil SO

Die Firma Ricola hat in der Schweiz sechs Kräutergärten eingerichtet, die frei besichtigt werden können, einen davon in der Nähe des Hofes Trogberg auf dem Gebiet der Gemeinde Beinwil (SO).

Mehr dazu

Saline Riburg, Rheinfelden

Die Schweizer Salinen bieten Besucherinnen und Besuchern faszinierende Einblicke in die Welt des Salzes. In der Saline Riburg wird seit 1848 Salz produziert, heute bis zu 50 Tonnen Lose-Salz pro Stunde. Für Klassen ab dem 4. Schuljahr werden Führungen angeboten.

Mehr dazu

Sauriermuseum Frick

Im Sauriermuseum Frick werden präparierte Funde aus der nahen Tongrube Gruhalde ausgestellt, darunter ein vollständiges Skelett des Dinosauriers Plateosaurus und grosse Teile eines Raubdinosaurier-Skeletts samt Mageninhalt. In der Tongrube ist ein frei zugänglicher Klopfplatz eingerichtet, wo nach Fossilien gesucht werden darf.

Mehr dazu

Schloss Hallwyl, Seengen

Das Schloss Hallwyl ist eines der bedeutendsten Wasserschlösser der Schweiz. Es liegt rund 700 Meter unterhalb des Ausflusses des Hallwilersees auf zwei Inseln im Aabach und ganz in der Nähe des Naturschutz- und Wandergebiets Hallwilersee.

Mehr dazu

Schloss Lenzburg

Das Schloss Lenzburg zählt zu den ältesten und imposantesten Höhenburgen der Schweiz. Seit dem 11. Jahrhundert haben die Grafen von Lenzburg, die Habsburger, die Berner Landvögte, später private Besitzer und schliesslich der Kanton Aargau und die Stadt Lenzburg als heutige Besitzer der Anlage ihre Spuren hinterlassen.

Mehr dazu

Schloss Wildegg

Das im 13. Jahrhundert von Dienstmannen der Habsburger erbaute Schloss Wildegg liegt auf einem Felskopf am westlichen Ende des Chestenbergs auf dem Gebiet der Gemeinde Möriken-Wildegg. Die Schlossdomäne mit den zugehörigen Gebäuden und der Gartenanlage bildet eine Kulturlandschaft von nationaler Bedeutung.

Mehr dazu

Schule und Landwirtschaft auf dem Brüglingerhof, Basel

Der Brüglingerhof gehört zu den Merian Gärten in der Flusslandschaft der Birs am Stadtrand von Basel. Das Gelände wird als grosszügiger botanischer Garten und magischer Ort der Schönheit und des Wissens gestaltet und gepflegt. Es ist täglich und kostenlos zugänglich.

Mehr dazu

Schullabor der Novartis, Basel

Das Novartis-Schullabor mitten auf dem Novartis-Areal bietet Schulklassen Einblicke in naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten. Beim Experimentieren in den Gebieten Chemie, Biologie und Medizin erfahren Jugendliche die Faszination der Forschung.

Mehr dazu

Schweizer Kindermuseum, Baden

Das Schweizer Kindermuseum Baden setzt sich fokussiert mit den letzten 300 Jahren Kinderkultur auseinander. Gesammelt werden Objekte aus dem Kinderalltag so weit zurück wie möglich und bis in die Gegenwart hinein. Die wachsende Sammlung bietet die Grundlage für die Dauer- und für die Sonderausstellungen.

Mehr dazu

Schülerlabor (iLab) am Paul Scherrer Institut, Villigen

Das Schülerlabor iLab ist ein Angebot des Paul Scherrer Instituts PSI zur Nachwuchsförderung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Jugendliche experimentieren und erfahren spielerisch Geheimnisse von Wellen-, Licht- und Vakuumphänomenen.

Mehr dazu

Sinnespfad Fricktal, Gipf-Oberfrick

Der als Rundweg angelegte Volg Sinnespfad in Gipf-Oberfrick führt entlang von acht Stationen durch die Juralandschaft. Er beginnt und endet beim Alten Schützenhaus von Gipf-Oberfrick. Die reine Wegzeit beträgt etwa eine Stunde. Ein Rast- und Grillplatz ist vorhanden.

Mehr dazu

Solothurner Filmtage

Die Solothurner Filmtage bieten für Schulklassen aller Bildungsstufen Spezialvorführungen an. Das Angebot bringt Schülerinnen und Schüler den Schweizer Film altersgerecht näher. Es bietet Impulse für die filmpädagogische Arbeit im Klassenzimmer und direkte Begegnungen mit den Filmschaffenden.

Mehr dazu

Stadtmuseum Aarau

Das Stadtmuseum Aarau versteht sich als Plattform, wo aktuelle Themen diskutiert und die gemeinsame Zukunft verhandelt werden kann. Teilhabe und Mitwirkung sind ein Leitmotiv des Hauses. Damit soll der Austausch zwischen den Menschen und den Generationen gefördert werden.

Mehr dazu

Stapferhaus, Lenzburg

Im Stapferhaus Lenzburg werden wichtige Fragen der Gegenwart behandelt und für Jugendliche ab der 6. Klasse und Erwachsene sinnlich erlebbar gemacht. Die aktuelle Ausstellung ist dem Thema «FAKE. Die ganze Wahrheit» gewidmet und befasst sich mit Wahrheiten und Lügen im Alltag, in den Medien und in den sozialen Netzwerken.

Mehr dazu

Theater und Clownschule Yve Stöcklin, Basel

Die Theater- und Clownschule Yve Stöcklin am Allschwilerplatz in Basel bietet Raum für Narrenfreiheit und Achtsamkeit, für experimentelles Spiel und zugewandte Präsenz in Gemeinschaft. Für Schulklassen oder Schulen können massgeschneiderte Angebote erarbeitet werden.

Mehr dazu

Tierpark Lange Erlen, Basel

Das Waldgebiet an den Ufern der Wiese ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Im Tierpark werden vorwiegend einheimische Säugetiere und Vögel, darunter der Luchs, der Fuchs und die europäische Wildkatze gezeigt. Auf dem Erlebnishof mit Bauerngarten lassen sich bedrohte Nutztierarten und Pflanzen beobachten und entdecken.

Mehr dazu

Vindonissa Museum, Brugg AG

Die Ausstellung im Vindonissa Museum Brugg vereinigt die wichtigsten Funde und Erkenntnisse aus einem guten Jahrhundert Ausgrabungen und Forschung auf dem Gebiet des einstigen römischen Legionslagers Vindonissa.

Mehr dazu

Wald-Erlebnispfad, Olten

Der Verein Naturnetz Olten fördert das Verständnis und die Achtung gegenüber der Natur und naturnahen Lebensräumen. Er orientiert sich an einer Pädagogik des Erlebens und Mitwirkens und ermöglicht Menschen Bildungserfahrungen in der Natur.

Mehr dazu

Waldtage und Exkursionen für Kindergarten und Schulklassen, Basel

Die Waldschule Regio Basel fördert den verantwortungsbewussten Umgang mit den Lebensgrundlagen. Sie bietet Waldpädagogik im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an und ermöglicht Gemeinschaftserlebnisse und damit soziales Lernen in der Natur.

Mehr dazu

Wildpark Roggenhausen, Aarau

Der Wildpark Roggenhausen, westlich der Stadt Aarau gelegen, liegt in einem idyllischen, gut erschlossenen Naherholungsgebiet. Ein Rundweg durch den Wildpark, ein Naturlehrpfad sowie ein Obstbaumgarten laden zu Entdeckungsreisen ein.

Mehr dazu

Zoo Basel

Der Zoologische Garten Basel bietet für Schulklassen ein reichhaltiges Angebot an Beobachtungs- und Informationsmöglichkeiten. Für Schulausflüge und Schulreisen in den Zoo werden Führungen durch erfahrene Biologen angeboten, für thematisch sehr gut vorbereitete Schulklassen fokussierte Führungen durch Zoopädagoginnen.

Mehr dazu

Zwei Dörfer-Rundweg, Wölflinswil

Der Trägerverein Jurapark Aargau steht für den «Jurapark Aargau» als Naturpark von nationaler Bedeutung. Im Raum des Juraparks Aargau sollen die regionale Entwicklung gefördert und bestehende Kultur- und Naturwerte bewahrt werden. Für Schulen stehen verschiedene Unterrichtsmodule, Exkursionen und weitere Angebote zur Verfügung.

Mehr dazu

konsumGLOBAL - In 90 Minuten um die Welt, Basel

«KonsumGLOBAL» ist ein Projekt des Ökozentrums Langenbruck. Es hat zum Ziel, im Rahmen von Stadtführungen Zusammenhänge zwischen dem Konsum hierzulande und den Produktions- und Arbeitsbedingungen an Orten aufzuzeigen, an denen hier verarbeitete Rohstoffe oder hier konsumierte Produkte gewonnen bzw. hergestellt werden.

Mehr dazu